Halvvättern – nur schön!!!

Es ist jedes mal ein Fest, beim Halvvättern teilzunehmen. Wie beim letztes Mal habe ich jede Minute genossen. Dies haben auch meine Mitstreiter mitgekriegt, weil ich sehr viel und laut gesungen habe, immer breit lächelte und immer wieder versucht habe, mit den anderen Teilnehmern in Kontakt zu treten. Das Letztere ging dieses Mal mäßig gut. Sie waren alle in ihren eigenen „Blasen“ unterwegs….

Diesmal war das Wetter am Start viel besser. Blauer Himmel, mäßiger Wind und ca 17 Grad. Perfekt! Das Wetter wurde dann immer etwas schlechter, um dann im strömenden Regen der letzten 20 Kilometer zu enden. Trotzdem war es schön!
Die Strecke ist wirklich herrlich, besonders wenn wir am Vätternsee direkt entlang fahren und  dann anschließend durch eine Pettson-ähnliche Landschaft zu radeln. Es waren wieder ca. 6000 Teilnehmer und wir sind recht spät gestartet. Also konnten wir immer wieder viele Radler überholen. Das beflügelt. Wir wurden natürlich auch überholt, aber hauptsächlich von ganzen Gruppen, die den Windschattenfaktor (und sicherlich mehr Training) auf ihrer Seite verbuchen konnten.
Die Depots sind immer super organisiert und wir haben uns bei jedem mit (man beachte die bunte Mischung) Kaffee, Salzgurke, Heidelbeersuppe und Hefeteilchen gestärkt. Außerdem konnte man jedesmal seine Trinkflasche mit Sportgetränk, Saft oder Wasser auffüllen. Die technische Hilfe an jedem Depot haben wir nicht benötigt. Den ersten Platten (und die einzige Panne) hatten wir beim Fertigmachen der Räder auf dem Parkplatz. War kurz stressig, weil man seine Startzeit einhalten sollte, aber irgendwie auch der optimale Zeitpunkt für so etwas. Besser als unterwegs.

Wir waren diesmal etwas schneller unterwegs, aber haben noch nicht die Sub-6-Stunden erreicht. Daran könnten wir noch arbeiten. Kürzere oder wenigere Pausen würden unser Ergebnis verbessern…aber mit Pausen ist es einfach viel schöner!!!

Ich bin unendlich dankbar, dass ich zusammen mit Mann und Tochter dieses tolle Erlebnis wiederholen durfte. Das Rennen ist für jeden Hobbyradler wirklich total empfehlenswert. Das Schöne an diesen Veranstaltungen ist, zusammen mit so vielen anderen, sehr unterschiedlichen Menschen, zu einem Ziel unterwegs zu sein. Bitte mehr davon in meinem Leben!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.