Merkel und Löfven: Zwei Länder, zwei Ansprachen, zwei Regelungen

Montag und wir starten eine neue Woche mit Sonne und Kontaktverbot. In Schweden gibt es im Moment auch Sonne, aber noch lange kein Kontaktverbot…
Es gibt nur wenige Einschränkungen. Bis zu 500 Personen dürfen sich noch treffen. Die Grundschüler gehen noch zur Schule. Bibliotheken und Fitnesscenter haben geöffnet. Das klingt irgendwie etwas wirklichkeitsfremd, wenn man wie wir mit kräftigen Einschränkungen leben muss. Die zumindest sinnvoll erscheinen.

Wahrscheinlich ist der Prozess normal. Wir haben ja auch zuerst mal milde gelächelt als in Italien Regionen gesperrt wurden. Jetzt machen wir das Gleiche. Der Staatsminister, Stefan Löfven, hat gestern Abend eine Rede an die Nation gehalten. Hier kann man den Wortlaut lesen und hier kann man Stefan Löfven erleben. Er betont, wie wichtig es ist, dass alle Solidarität miteinander zeigen und dass die Schweden auf ihren Alltag verzichten müssen und mehr zu Hause bleiben.

2 Kommentare

  1. Lilian Aschauer

    När ska den svenska regeringen börja förstå att det är riktigt allvarligt. Som boende i Österrike förstår jag inte den svenska inställningen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.