Grenzkontrolle für Zugreisende nach Schweden

Seit Januar hat der schwedische Staat die Eisenbahnen verpflichtet, mit Grenzkontrollen sicherzustellen, dass nur Berechtigte nach Schweden einreisen.

SJ hat daraufhin den durchgehenden Zugverkehr zwischen Dänemark und Schweden eingestellt, da man diese Kontrolle nicht leisten kann. Seitdem können wir nur noch mit Öresundståget zwischen Kopenhagen und Göteborg von Zuhause nach Schweden reisen.

Das Ganze funktioniert in Richtung Schweden so, dass man in Kastrup, also am Flughafen, aus dem Zug muss. In Richtung Dänemark wird nicht kontrolliert.
Nach Wechsel des Bahnsteigs wird man von einer Sicherheitsfirma geprüft. Alle Ausweise werden mit Handys fotografiert. Das kostet zwar Zeit und die Lauferei anstatt des durchgehenden Zuges nervt, lief bei uns sehr ruhig und gelassen ab. Dann kann man in den nächsten Zug steigen, um den Weg fortzusetzen. Hier steigt dann der staatliche Grenzer mit ein und man darf nochmal den Ausweis zeigen. Dies geht so schnell, dass man Zweifel hat, was überhaupt angesehen wird.

Jetzt haben wir das mal selbst erlebt. Zum Glück gehören wir nicht zu den zigtausenden Pendlern, die werktäglich das Land wechseln müssen.

(Die Gesichter auf dem Foto habe ich absichtlich unkenntlich gemacht. Liegt nicht an den Fotografierkünsten. 😉 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.