Neustart!

Jetzt ist es an der Zeit, neue frische Energien ins Schwedischlernen und natürlich auch ins Schwedischlehren zu stecken. Ich hoffe, ihr habt eine schöne Sommerzeit. Ich war lange in Schweden, um Urlaub in der Heimat zu machen. Es ist schon spannend, wie gut verankert unser Corona-Benehmen im Körper gespeichert ist. Die ersten zwei Wochen in Schweden habe ich immer nach meiner Maske gesucht, bevor ich in einem Laden gehen wollte. Nur um festzustellen, dass ich keine Maske benötige. Die Umstellung zurück in Deutschland hat genauso lange gedauert. Irgendwie schön mit den Unterschieden.

Die Pandemie wird auch weiterhin meinen Unterricht beeinflussen. Im Moment wage ich es noch nicht, ganz normale Kurse starten zu lassen. Die Gefahr wegen steigender Inzidenzen doch noch mittendrin abbrechen zu müssen, ist einfach zu real.
Es gibt daher einen Online-Anfängerkurs. Wir starten Mitte September und werden uns insgesamt fünf Mal digital treffen. Die Gruppe muss klein sein, damit alle zur Wort kommen, maximal 5 Personen.
Außerdem gibt es einen Konversationskurs, auch digital, für etwas mehr Geübte. Da werden wir über verschiedene Themen sprechen, aber auch etwas Grammatik üben. Die Teilnehmenden steuern den Inhalt. Ich darf als Ausführende und Coach dabei sein.
Individualunterricht kann mittlerweile auch vor Ort stattfinden. Wie gewohnt müssen die 3G-und andere Hygieneregeln eingehalten werden.

Alle Kursangebote gibt es wie immer hier nachzulesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.